Kinder und Familie

Die Organisatoren des Festes legen großen Wert auf Kinderfreundlichkeit. Um Ihnen und Ihrer Familie einen schönen und finanziell erschwinglichen Tag zu ermöglichen, ist der Eintritt für Kinder frei. Zudem gibt es nur eine minimale Anzahl an kostenpflichtigen Aktionen und Verkaufsständen.

 

Die Spielstraßen, Bühnen und das Spielmobil bilden ein richtiggehendes Kinderviertel zwischen der Kirche, dem Feuerteich und dem Rathaus. Vom Marktplatz aus umrunden Sie den Sauerländer Dom und finden in seinem Schatten die Gerätschaften des Spielmobils des Attendorner Jugendzentrums. Hier können sich die Kleinsten austoben, ihre Geschicklichkeit beweisen oder über die legendären Rollenrutsche düsen. Außerdem steht hier ein Wickeltisch für alle Windelpopos bereit.

 

Direkt in Sichtweite befindet sich die Kreativstraße. Bis zu zehn geduldige Helfer sind permanent damit beschäftigt, Kindergesichter gegen einen geringen Kostenbeitrag bunt zu schminken. Wer selber kreativ tätig sein möchte, kann sich bei der Farbschleuder oder am Kritzeltisch austoben.

 

Biegt man hinter der Kirche links ab, findet man über den kleinen Kindertrödelmarkt vorbei am Getränke-Rondell zu den Kinderspielen. Am Spielmarkenstand kann eine Laufkarte erworben werden, mit der später auch ein Preis eingelöst werden kann. Rund um die Caritas Station warten eine Krake, Charlie Brown und SpongeBob darauf, von unseren kleinen Besuchern bespielt zu werden. Ob Schatzsuche im Schlammbad oder Schildkrötenrennen: Hier kann jedes Kind knifflige Aufgaben lösen und den Großen zeigen, was in ihm steckt.

Nebenan steht das Feuerrote Spielmobil. Wer auf der Bühne Gesehenes selber einmal ausprobieren möchte, kann sich hier der Herausforderung des Einradfahrens, Stelzenlaufens und Jonglierens stellen.

 

Neu entdeckte Talente können auf Bühne 5 bei der Open Stage antreten!!! Bühne 3 in Rathausnähe bietet ein bezauberndes Programm für alle Besucher zwischen 6 und 666 Jahren. Das grandiose Programm ist besonders auf Familien und Kinder ausgerichtet.

 

Wendet man sich an der Caritas Station in Richtung Bieketurm, wird man von bewegtem Trubel und angestrengten Gesichtern empfangen. Hier geht die Spielstraße für Kinder in die Aktionsspielstraße für Junggebliebene über.
Der Schwierigkeitsgrad steigt und Kinder, Eltern und Großeltern sind aufgefordert, sich miteinander zu messen. Beim Bungee-Running und Sumo-Ringen sind vor allem Kraft und Ausdauer gefragt, Zielgenauigkeit kann man am Nagelbalken beweisen und ob man schwindelfrei ist, kann man beim Colakisten-Stapeln herausfinden.

 

 

 

 

An den Eintrittskassen und am Spielmarkenstand können Trinkbecher für Kinder erworben werden. Diese werden an allen Getränke-Rondellen und in vielen Gaststätten kostenlos mit Wasser befüllt. Die „Kindertankstellen“ sind mit dem Motiv „Kind mit dem Becher“ gekennzeichnet.

Sollten Sie Anmerkungen oder Ideen haben, lassen Sie es uns wissen. Gerne stehen wir Ihnen auch bei Fragen zur Verfügung!
Sie können uns auf dem Fest an den Gauklerfest-T-Shirts und Teampässen erkennen.